Schreibgedanken

Freitag, 25. Juli 2014

Es gibt mich noch

hiermit sende ich ein kleines, leises "Hallo" ins weite All des Internets. Es gibt mich noch. Ja. Kaum zu glauben. Ich bin kürzlich über den Gedanken gestolpert, dass ich ja mal ein Weblog hatte. Und was damit eigentlich ist. Und dann habe ich es gesucht. Und mich nicht erinnert. Und dann aber doch erinnert. Jetzt also...

Lange ist das Schreiben im Hintergrund geblieben, eingemottet zwischen den anderen Bruchstücken meines alten Lebens. Aber ich kann nicht ohne, ich merke es jeden Tag deutlicher, ich kann nicht. Es will wieder heraus und in Erscheinung treten.

Neben den Kindern verliert so vieles an Bedeutung und Wichtigkeit. So ging es auch meiner Liebe zum Schreiben. Ich glaube, es hat etwas mit der emotionalen Total-Bindung zu tun, die man eingeht, wenn solch kleine Wesen die Welt betreten. Ich hatte die größte Mega-Schreibblokade, die man sich so vorstellen kann. Ich konnte nichts, aber auch gar nichts aufs Papier bringen. Nicht einmal dann, wenn ich mir die Zeit dafür genommen habe. Aber es wird besser, ich merke es, irgendwie hat sich jetzt wieder ein kleiner Kanal geöffnet so so ein paar Gedanken-Ideen rutschen da durch. Ich empfange sie mit dem ganzen Hofstaat.

Ihr werdet wieder von mir hören, das sei hiermit versprochene Sache!

Donnerstag, 27. Januar 2011

Ein guter Tag

Heute ist ein guter Tag. Ein hervorragender Tag.

Ich sitze hier gerade voll zufrieden vor meinem Computer, um mich herum wohltuende Stille - ich fühle mich fast wie früher in meinem alten Leben. Wenn ich nicht nach rechts und links schaue und die andere Wohnung sehe, könnte man fast meinen, ich wäre noch dort. Die Kinder sind mit meinem Mann bei meiner Oma und ich allein daheim. Ich habe einen tollen Mann, der hat beschlossen, dass ich auch mal ein bisschen Zeit für mich brauchen könnte. Wie recht er doch hat.

Und ich habe die letzten 1 1/2 Stunden genutzt um zu.... JAWOHL, um zu schreiben. Habe eine Posse aus meinem mit Kindern bestückten Leben geschrieben und anschließend alle halbfertigen Geschichten in meiner digitalen Schublade gesichtet. Ich denke fast,a us den meisten kann man durchaus was machen.

Dranbleiben. DAS muss ich organisieren, irgendwie. Dass ich weiter schreiben kann.

Ich fühle mich sauwohl!

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Brexit
I’m so sad, I find it difficult to put my sadness...
yvseit - 24. Jun, 23:18
The Golden Rule
Es gibt die goldene Regel, dass man seinen Gegenüber...
yvseit - 2. Nov, 13:05
Danke!!!!
Danke!!!!
yvseit - 16. Okt, 20:16
Chapeau
Guten Morgen. Diesen Text empfinde ich als unglaublich...
104Grad (Gast) - 16. Okt, 09:48
The Road Not Taken
Ich bin kürzlich über das Gedicht "The Road...
yvseit - 22. Feb, 15:27

Archiv

August 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 

Was ich zur Zeit lese

Suche

 

Status

Online seit 4267 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 24. Jun, 23:18

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


Alltagsgedanken
Arbeitsgedanken
Beziehungsgedanken
Familiengedanken
Freizeitgedanken
Historische Gedanken
Lebensgedanken
Literaturgedanken
Musikgedanken
Naturgedanken
Reisegedanken
Schreibgedanken
Tantegedanken
Tiergedanken
Wettergedanken
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren